Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter 
§ 2 Vertragsschluss
§ 3 Preise
§ 4 Versandkosten
§ 5 Lieferbedingungen 
§ 6 Zahlungsbedingungen
§ 7 Widerrufsbelehrung 
§ 8 Transportschäden
§ 9 Gewährleistung
§ 10 Private bzw. gewerbliche Nutzung der Horse-Airium Anlagen
§ 11 Schlussbestimmungen Allgemeine Geschäftsbedingungen (mit gesetzlichen Informationen) 

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Verbraucher (§ 13 BGB) über den Online-Shop der
Firma HORSEAIRIUM, Inhaber Nikola Wagenknecht, Kirchende 6, 29690 Gilten, abgeben.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. 
 
§ 2 Vertragsschluss 

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Buttons [Kaufen / zahlungspflichtig bestellen] das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

§ 3 Preise 

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Versandkosten. 

§ 4 Versandkosten 

§ 4.1 

Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 5,00 Euro pro Bestellung für Verpackung und Verpackungskosten zzgl. der Portogebühren des jeweiligen Versandunternehmens.
Rücksendekosten  an uns bei Tausch, bei festgestellter mängelfreier Reklamation oder mängelfreier Gewährleistung sind vom Käufer bzw.. Kunden zu tragen. Erfüllungsort bzw. Prüfort ist der jeweilige Unternehmenssitz des Herstellers der bemängelten Ware.

§ 4.2 

Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 2,00 Euro fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt. Weitere Steuern oder Kosten fallen nicht an. 

§ 5 Lieferbedingungen

§ 5.1 

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands mit DHL, DPD oder Hermes.

§ 5.2

Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, 3 -5 Tage.

§ 6 Zahlungsbedingungen 

§ 6.1 

Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse (Bar, Überweisung, PayPal, Nachnahme.)
 
§ 6.2 

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. 

§ 7 Widerrufsbelehrung 

§ 7.1

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns „HORSEAIRIUM, Kirchende 5, 29690 Gilten, Tel. 05071-9669384, Fax 05071-9669385 , info@horseairium.com „ mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Ausgeschlossen ist die Rückgabe geöffneter oder benutzter Ware.

 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme des zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 7.2 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren,

• zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind
• zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
• zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
• zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden
• zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

§ 7.3 Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden. 

§ 7.4 Bitte beachten Sie, dass die in Paragraf 7.3 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.  

§ 8 Transportschäden 

§ 8.1 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

§ 8.2 

Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 9 Gewährleistung 

Für die in unserem Shop angebotenen Artikel bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.  

§ 10 Private bzw. gewerbliche Nutzung der Horse-Airium Anlagen

„Der Verkauf einer Horseairium Anlage zur Sole-Behandlung oder Verbesserung des Stallklimas erfolgt unter der gemeinsamen Prämisse der Parteien, dass die Verwendung durch den Käufer nur privat, d.h. außerhalb des geschäftlichen Verkehrs, stattfindet. Geschäftlicher Verkehr wird verstanden als Benutzung im Zusammenhang mit einer auf einen wirtschaftlichen Vorteil gerichteten kommerziellen Tätigkeit zu einem beliebigen eigenen oder fremden Geschäftszweck. Es wird widerleglich vermutet, dass die Benutzung im geschäftlichen Verkehr erfolgt, wenn die Sole-Behandlung einem nicht abgeschlossenen Verkehrskreis gegenüber angeboten und/ oder in kommerzieller Kommunikation beworben wird.

Unter der aufschiebenden Bedingung einer vertragswidrigen Benutzung im geschäftlichen Verkehr verpflichtet sich der Käufer, dem Verkäufer eine Vertragsstrafe in Höhe EUR 5.000,00 zu zahlen. Der Einwand nach § 343 HBG ist ausgeschlossen.

Zusätzlich zur Vertragsstrafe vereinbaren die Parteien, dass der Käufer die Lizenzgebühren für die Zeit der Benutzung im geschäftlichen Verkehr entrichtet, die Lizenznehmern des Käufers obliegen. Für den Fall, dass verkäuferseitig mehrere Lizenzgruppensysteme mit unterschiedlichen Lizenzgebührensätzen vorgehalten werden, obliegt es dem Verkäufer, den angemessensten Lizenzsatz gerichtlich überprüfbar festzusetzen, wobei die Parteien jedoch vereinbaren, dass die Lizenz nicht weniger als EUR 1.300,00 für das erste Jahr und nicht weniger als EUR 600,00 für die Folgejahre beträgt.

Diese Verpflichtungen wird der Käufer seinen Rechtsnachfolgern ebenfalls auferlegen; ansonsten kann der Verkäufer Vertragsstrafe und/oder Schadensersatz gegen den Käufer geltend machen."


 

§ 11 Schlussbestimmungen 
.
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.